Sonntag, 10. Dezember 2017

Der kosmische Zeitplan für das neue Jahr


Ich bin wieder mit Vorfreude dabei, einen Blick in den kosmischen Plan 2018 zu werfen.
Zurzeit beobachte ich vor allem einige Bewegungen im Tierkreiszeichen Steinbock. Pluto sorgt in diesem Zeichen bereits seit 2008 für einen tiefen Wertewandel.
Das gegenüber liegende Zeichen Krebs steht für unsere lebendige Mutter Erde, Steinbock für die feste Struktur unseres Planeten - insbesondere für die tektonischen Platten.Die verstärkten Erdbeben zeigen, dass die tektonischen Platten dabei sind, sich neu zu verankern.

  • Strukturen werden aufgebrochen.
  • Grenzen lösen sich im Chaos auf.
  • Eine neue, übergeordnete Ordnung wird sich finden.

Wie oben, so unten

Wie im Großen, so im Kleinen

An unserem Körper erfahren wir diese Beben und Erschütterungen an der Wirbelsäule. Sie will sich neu ausrichten. Wir dürfen uns von dem Korsett "Ich muss, ich sollte, ich darf nicht, was denken die anderen..." befreien.


Die einzelnen Wirbel der Wirbelsäule werden​ 


Organen und ihren Funktionen zugeordnet. Von daher können wir im ganzheitlichen Verständnis der Astromedizin die jeweilige Botschaft der Seele hinter den Beschwerden verstehen.
 Der Planet Saturn wird dem Zeichen Steinbock analog zugeordnet. In der Astromedizin zeigt Saturn spezifische Ablagerungs- und Abnutzungsneigungen im Skelettbereich und den entsprechenden Organen.

Seit 2014 bewegte sich Saturn durch das Zeichen Schütze. Dem Schützen werden in der Astromedizin u.a. die Hüften zugeordnet.In der Tat beobachte ich in der Praxis gehäuft Beschwerden der Hüftgelenke.
Wie der Begriff "Gelenke" bereits sagt, geht es um Gelenkigkeit und Beweglichkeit. Rhythmische Bewegungen und manuelle Therapie, beispielsweise aus den Spezialisierungen Osteopathie und Shiatsu, sind in der Lage, einen Ausgleich und somit Gesundung herzustellen.


Die Diskrepanz zwischen der linken, weiblichen und der rechten, männlichen Seite zeigt sich auf der seelisch- geistigen Ebene als Hemmung, Vorhaben umzusetzen, weil Mut und Vertrauen fehlen.


Am 19. Dezember diesen Jahres tritt Saturn in "sein" Zeichen Steinbock ein.
Er wird dort bis Dezember 2020 wirken und einige gesellschaftliche Herausforderungen bringen.Gesundheitlich stehen Knochen, Gelenke und Knie im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit.
Für Menschen, die sich klare Ziele setzen und zum Jahreswechsel eine neue Verantwortung übernehmen, sehe ich in den kommenden beiden Jahren bedeutsame Meilensteine.
Das Wachstum verläuft in kleinen Schritten und erfordert Disziplin. Mit einer Ernte kann ab 2020 gerechnet werden.


Für alle, die am kosmischen Plan für das neue Jahr interessiert sind, biete ich am 9. Januar 2018 eine Jahresvorschau auf meiner Online-Akademie an.


Bei meiner Reise durch das Jahr 2018 werde ich selbstverständlich die gesundheitliche Ebene einbeziehen und Tipps zur Vorbeugung geben.


Info und Anmeldung:
https://www.sofengo.de/w/165548



Durch einen bewussten, selbstbestimmten Umgang mit den Energien des Jahres nutzen wir die Chancen zur Neugestaltung unseres Lebens.
Wir haben die Freiheit, das Steuer unseres Lebens in die eigene Hand zu nehmen und Richtung und Ziel unserer Fahrt selbst zu bestimmen.

Wer einen ganz persönlichen Blick in den kosmischen Zeitplan 2018 bevorzugt, erhält einen Gutschein über 20 € für ein Beratungsgespräch in der Zeit von 1.12. 2017 bis 31.1.2018.

Das Gespräch kann persönlich, telefonisch oder über Skype erfolgen.
Dieses Angebot eignet sich ebenso als Geschenkidee zu Weihnachten.


Weitere Informationen:
www.astromedizin.info


Mittwoch, 11. Oktober 2017

Jupiter Skorpion

Freut euch,
alle, die ihr in euren Abgründen nach dem Sinn des Lebens sucht,
alle, die ihr auf die Absolution aus dem katholischen Beichtstuhl wartet,
alle, die es schon immer wissen wollten, aber nie zu fragen wagten,
alle, die ihr endlich eure Tabubrüche genießen wollt...



Freitag, 30. Dezember 2016

An der Schwelle zum Jahr 2017

Ein neues Jahr kommt auf uns zu. Das Jahr 2017.
Leben wir in einer besonders schwierigen Zeit? Diese Frage höre ich öfter.
Ich glaube das nicht. Ich glaube vielmehr, dass Menschen zu jeder Zeit ihre Zeit als schwer empfanden. Jede Zeit hat ihre Herausforderungen. Ich vertraue darauf, dass die Menschen jeweils mit dem Werkzeug geboren werden, das sie für „ihre“ Zeit benötigen. Die Gesetze der Evolution bestimmen unseren Planeten. Das Alte muss losgelassen werden. Auf dem Humus des Vergangenen wird das Neue gedeihen.
Stirb und Werde, Festhalten und Loslassen, vorwärts und aufwärts. So funktioniert Wandlung.


Warum halten wir fest?
 Warum haben wir so viel Angst davor, loszulassen?
Wir suchen Sicherheiten, Sicherheiten im Außen.Diese Sicherheiten kann uns niemand geben. Das wird uns in dieser turbulenten Zeit der Umbrüche deutlich bewusst.
Das Leben verläuft in Wellen. Die Stürme erreichen eine höhere Geschwindigkeit und somit eine ungeheure Kraft der Erneuerung. Der Seegang ist erhöht. Wir werden von Wellen erfasst und verlieren unseren Halt.
Die griechische Mythologie bietet uns ein sehr schönes Bild an:  Uranus wurde im Chaos geboren.

Chaos- dafür steht Neptun 
Die Form gebenden Strukturen lösen sich auf. Wir haben sicheren Boden verlassen. Wir schwimmen. Gelegentlich kommen Strudel auf uns zu und ziehen uns in den dunklen Abgrund. Wenn wir gegen diese Strudel kämpfen, verausgaben wir uns und verlieren unsere Kraft. Wir geben auf und drohen zu ertrinken.
Ich habe in dieser Zeit eine Lösungsmöglichkeit erfahren.
Wenn wir den Strudel erkennen, können wir noch einmal ganz tief Luft einatmen. Dann halten wir die Luft an und geben uns der Kraft des Strudels hin. Durch die Dynamik des Wassers werden wir aus dem Wirbel wieder zur Wasseroberfläche befördert.
Mit dieser Übung überwinden wir die Angst, uns zu verlieren und unter zu gehen.
Neptun steht auch für Depression und Resignation. Die erlöste Form von Neptun können wir als Hingabe erfahren. Es ist die Erfahrung, sich dem Fluss des Lebens hinzugeben.
In diesem Zustand zeigt sich die Lösung, die Erlösung.
Neptuns Wellen fließen als Mitgefühl von Herz zu Herz.
Heilsame Tränen dürfen fließen.
Sie öffnen Herzen.
Sie lösen die Mauern der Trauer auf.
In diesem Zustand erfahren wir die höchste Form der Liebe, die All-Liebe.

Uranus wurde im Chaos geboren
Uranus ist der Planet der Erneuerung, der Visionen, der Inspiration. Es wird dem Tierkreiszeichen Wassermann zugeordnet und steht so für die Energien des Wassermann - Zeitalters.
Uranus ist der himmlische Dirigent für den kosmischen Zeitplan.
Dieser kosmische Zeitplan gilt für den Planeten Erde ebenso wie für unsere kollektive Gemeinschaft und unser ganz individuelles Leben.
Uranus steht u.a. für ein Wir-Bewusstsein, für unsere geistige Verbundenheit, für Individualität und für Freiheit.Uranus verbindet den Kosmos mit unseren Herzen.
Der Atem kommt aus dem Nichts und geht ins Nichts zurück.
Es ist der Kuss des Schöpfers, der uns mit dem Leben verbindet.
Visionen entstehen in unseren Herzen.

Zusammengefasst möchte ich es auf folgenden Punkt bringen:  Im Zustand von Entspannung und Hingabe erreichen uns die Eingebungen unserer kosmischen Führung. Türen öffnen sich und Visionen entstehen.

Der Weg in die Freiheit
Heute haben wir nach dem Maya- Kalender den Tag des Kriegers.
Diese Tagesenergie hat mich gerade dazu inspiriert, diesen Text zu schreiben.
Der Krieger steht für den Weg in die Freiheit durch die Überwindung von Angst.
Der Weg besteht aus der Verbindung der intellektuellen mit der intuitiven Intelligenz, vertreten durch die linke und rechte Hirnhälfte. So entsteht kosmische Intelligenz. Kopf und Herz werden vereint.

Wingwave
In der Coaching- Methode Wingwave werden NLP, bilaterale Hemisphärenstimulation EMDR und Kinesiologie vereint. Mit EMDR kann die sogenannte REM-Phase (Rapid Eye Movement) des Schlafs reproduziert werden. Dabei werden blockierende Erfahrungen aus dem Limbischen System gelöst. Diese Methode wende ich neben den Hochpotenzen der klassischen Homöopathie sehr gerne zur direkten Intervention in Krisenzeiten sowie bei der Therapie von Angstzuständen an.
Ich erfahre den Prozess als eine Reise durch die gespeicherten Emotionen im Körper, bis hin zur Auflösung und Befreiung. Wingwave kommt ebenso wie die klassische Homöopathie ohne Analyse und Bewertung aus.
Das vormals unterdrückte kreative Potential steht wieder für eine aktive Lebensgestaltung zur Verfügung.




Der kosmische Zeitplan für das Neue Jahr
Am Wochenende vom 7.-8. Januar 2017 biete ich eine Jahresvorschau an.In diesem Seminar stelle ich markante Konstellationen des Jahres vor - als Herausforderung und als Chance. Wir haben einen Einfluss auf all das, was sich im kollektiven Geschehen aufbaut und entlädt.Zu jedem Geschehen finden wir eine Resonanz in uns. Viele Menschen reagieren mit Wut und Hass, andere mit Trauer und Mitgefühl. Die meisten aber reagieren mit Angst.
Aus einem Vortrag meines Lehrers habe ich vor Jahren den Satz mitgenommen: „Die Wurzel jeder negativen Emotion ist Angst.“Meine Beobachtungen in all den vergangenen Jahren bestätigen diese Aussage. Und diese Erkenntnis macht mir mein Leben leichter. Wenn ihr versucht, die Wurzel der Angst hinter all den Emotionen herauszufinden, befreit ihr euch aus der Dualität von Gut und Böse. Das werdet ihr vor allem bei den Begegnungen und Erfahrungen mit anderen Menschen herausfinden, die negative Emotionen in euch auslösen.

Gehört Angst zu unserer menschlichen Natur?
Freud und Leid gehören ohne Zweifel zu unserer menschlichen Natur.Angst aber ist wie die Wurzel eines „Unkrauts“, das einer gesunden Pflanze die Lebenskraft entzieht.Von daher habe ich die Auflösung von Angst zu meiner Richtschnur erklärt, um Menschen auf ihrem Weg der ganzheitlichen Heilung zu begleiten und zu unterstützen. Das betrifft meine Arbeit von Mensch zu Mensch ebenso wie die Leitung von Selbsterfahrungsseminaren.

Für alle, die an dem kosmischen Zeitplan 2017 interessiert sind, weitere Info auf meiner Homepage www.astromedizin.info
Selbstverständlich werde ich in diesen beiden Tagen der Auflösung von Ängsten meine Priorität geben. Denn außer unserer Angst haben wir nichts zu verlieren.

Danke
An dieser Stelle möchte ich allen für das entgegengebrachte Vertrauen danken.
Euer Interesse und eure positiven Rückmeldungen nähren meine Inspiration.
Ich freue mich auf weitere Begegnungen im Neuen Jahr.
Ich wünsche euch ein wundervolles neues Jahr in Gesundheit, Erfüllung und vielen glücklichen Stunden.
Pflegt und nährt euer Innerstes. Nur dort finden wir Sicherheit.
Sucht immer wieder euer Gleichgewicht und haltet euer Licht aufrecht.

Zum Schluss noch ein ganz persönliches Anliegen von mir:
2010 bin ich an den Eichberg gezogen.
Es war eine bewusste Entscheidung, mich in einer Wohnung zwei Etagen unter der Erde meinem eigenen Hades zu stellen. Nun ist es längst an der Zeit, meine Höhle am Wald zu verlassen und wieder nach oben an die Sonne zu ziehen, um dort die gesammelten Erfahrungen weiter zu geben.
Ich suche für mich und meinen freiheitsliebenden Kater eine 2-3 Zimmer-Wohnung in ruhiger Lage, ebenerdig mit Terrasse. Ich wünsche mir einen ruhigen Ort, an dem ich viel Zeit zum Schreiben verbringen werde.Für Hinweise bin ich dankbar.

Samstag, 5. November 2016

Am Puls der Zeit - Sonne Skorpion



In der Zeit von 23.Oktober bis 21. November bewegt sich die Sonne durch das Tierkreiszeichen Skorpion.


Datum
MESZ

23.10.16 01:47:00 Sonne Skorpion
24.10.16 22:47:00 Merkur Skorpion
30.10.16 03:00:00 Zeitumstellung auf 02:00 Winterzeit

MEZ

30.10.16 18:39:00 Neumond 07°44' Skorpion
09.11.16 06:53:00 Mars Wassermann
12.11.16 05:55:00 Venus Steinbock

15:41:00 Merkur Schütze
14.11.16 14:53:00 Vollmond 22°38' Stier
20.11.16 05:40:00 Neptun D 09°14' Fische
21.11.16 22:24:00 Sonne Schütze

Astromedizinische Zuordnungen
In der Astromedizin werden dem Zeichen Skorpion zunächst die Ausscheidungs- und Geschlechtsorgane zugeordnet.

Die Blase ist für die Ausscheidung von Wasser zuständig, der Darm für feste Bestandteile.
Wasser entspricht den Emotionen. Erkrankungen der Blase zeigen von daher Emotionen an, die noch nicht losgelassen werden konnten. So wird Inkontinenz in der psychosomatischen Betrachtung auch als Weinen der Blase bezeichnet. Speziell das nächtliche Einnässen zeigt an, dass Erlebnisse des Tages erst im Schlaf verarbeitet und losgelassen werden. So verschafft sich der Mensch Erleichterung.

Der Dickdarm spielt bei vielen Krankheiten eine wichtige Rolle, was verständlich ist, wenn man bedenkt, dass ca. 80 % des Abwehrsystems im Darm angesiedelt sind.
Bei entsprechender Disposition sammelt sich die giftige Schlacke nach der Nahrungsverwertung im Dickdarm und gelangt über das Venenblut zur Leber.
Eine Verstopfungsneigung beispielsweise bei Saturn Skorpion führt zu einer latenten Vergiftung des Organismus.

So empfehlen viele Naturheilkundler eine Darmsanierung zur Behandlung von allergischen und anderen autoaggressiven Erkrankungen als Basistherapie. Durch wiederholte Antibiotika - Gaben wird die Darmflora erheblich beeinträchtigt und kann ihre Funktion nicht ausreichend übernehmen. Der Aufbau der Darmflora kann durch die Einnahme von Milchsäurebakterien unterstützt werden.

Frauen mit einer Krankheitsdisposition im Skorpion neigen zu Myomen und Zysten an Gebärmutter und Eierstöcken, zu übermäßigen Blutungen (speziell Mars im Skorpion) und Blasenbeschwerden. Teilweise haben Schmerzen in diesem Bereich die Funktion, sich einer Sexualität zu entziehen, die nicht selbstbestimmt, freiwillig und mit Lust erlebt wird, was häufig von einer von Tabu belasteten Sexualerziehung herrührt. Auch Erfahrungen von Übergriffe in der Vergangenheit äußern sich später als Erlebnisblockade.

Hinter dem Wachsen von Zysten und Myomen verbirgt sich nach meiner Erfahrung in der Praxis häufig ein unterdrückter Kinderwunsch. Wenn Gebärmutterkrebs entstanden war, fand ich in der astromedizinischen Forschung ein starkes Festhalten an Kindern und Familie, eine funktionelle Mutterschaft. Auch in diesen Fällen haben die Frauen die Sexualität nicht zu ihrem eigenen Lustgewinn und zu ihrer eigenen Entwicklung erlebt. Bei Gebärmutterhalskrebs konnte ich beobachten, dass Frauen ihre Abneigung gegenüber dem Sexualpartner unterdrückt haben. Der tiefe Groll hat zu Gewebeveränderungen geführt.

In diesem Zusammenhang bringt die Beschäftigung mit Tao-Yoga eine revolutionäre Veränderung der Sicht. Mantak Chia hat zu diesem Thema zahlreiche Bücher veröffentlicht, die uns helfen können, die Behinderungen und Verkümmerungen unserer Gesellschaft zu überwinden. Der Autor beschreibt Übungen für Männer und Frauen, mit deren Hilfe wir die Sexual- bzw. Lebensenergie harmonisch fließen lassen und sogar zu unserem gesundheitlichen Wohl steuern können. Die so genannten Wechseljahre erhalten hier eine neue Bedeutung. Überhaupt wird klar, dass unsere Form des kranken Alterns auf einer kollektiven Fehlüberzeugung beruht.



Weiterhin entsprechen dem Skorpion die feinstofflichen Regelungsprozesse durch Hypophyse, Hypothalamus und Thymusdrüse. Die Hypophyse steuert u. a. die Ausschüttung von
Wachstums- und Geschlechtshormonen. 
Der Hypothalamus schüttet u.a. das Hormon Oxytozin aus. Nach ersten wissenschaftlichen Forschungen wurde Oxytozin als das Hormon identifiziert, das bindungsfähig macht. Inzwischen wird es als das Hormon bezeichnet, das den Orgasmus auslöst. Oxytozin löst die Wehentätigkeit beim Beginn des Geburtsvorgangs aus. Unmittelbar nach der Entbindung ist der Saugreflex des Neugeborenen am stärksten. Durch sein Saugen an der Brust schüttet der Hypothalamus Oxytozin aus und regt somit die Milchbildung an.
Bei dieser Gelegenheit möchte ich ein Buch von Dr. Michel Odent empfehlen: Die Wurzeln der Liebe. Mit der sanften Geburt haben Dr. Frédérique Leboyer und sein Nachfolger Dr. Michel Odent eine Revolution der Geburtsumstände in Kliniken eingeleitet. Beide Gynäkologen haben übrigens Jupiter Krebs.

Die Thymusdrüse, von der Schulmedizin oft noch im Erwachsenenalter als überflüssig bezeichnet, sorgt nach abgeschlossenem körperlichem Wachstum für seelisches Wachstum. Sie ist entscheidend an der Immunabwehr beteiligt. In ihr werden die Lymphozyten geprägt.


Wir verfügen über ein perfekt angelegtes Abwehrsystem mit 
Erkennungsdienst,Helferzellen, Unterdrückerzellen und Killerzellen. 
Die Unterdückerzellen sorgen dafür, dass die Abwehr nicht zu heftig reagiert. Das betrifft insbesondere allergische Reaktionen und Entzündungen.
Die Killerzellen zerstören körpereigene entartete Zellen sowie Eindringlinge.



Der übergeordnete Pluto bzw. Skorpion stellt die Zentrale, in der rekrutiert und gesteuert wird.
Auf der untergeordneten Ebene wirkt das Prinzip von Mars und Widder für den Abwehrkampf.

Das limbische System ist der Sitz aller gespeicherten Erfahrungen, auch die unserer Ahnen. Wenn auf der unterbewussten Ebene Signale identifiziert werden, die eine Bedrohung für das Überleben darstellen, wird Adrenalinausschüttung stimuliert. Adrenalin ist das Aktionshormon, das die Energie für Angriff oder Flucht bereitstellt. Hier finden wir die Begründung für die Kompromisslosigkeit, den Überlebensmodus im Kampf: entweder der oder ich.
Letzten Endes geht es bei dem Archetypen Skorpion immer wieder um das Überleben.
Traumatische Erfahrungen von uns bzw. unseren Vorfahren sitzen fest und blockieren die Entwicklung. Die Therapiemethode EMDR reproduziert die so genannte REM- Phase, die „rapid eye movement“- Phase eines Schlafzustandes. Der ungelöste seelische Konflikt wird so durch die beiden Hirnhälften, die rational-intellektuelle und die intuitiv-kreative, bewegt und aufgelöst.


Das Prinzip des Zeichens Skorpions und des zugeordneten Planeten Pluto fordert Wandlung und Wachstum im Sinne der Evolution. Wandlung bzw. Transformation bedeutet, dass Altes losgelassen werden muss, damit etwas Neues entstehen kann. Die Angst vor dem Loslassen, letztlich vor dem Tod, blockiert die Lebensenergie in ihrem Fluss.

Eine drastische Auswirkung dieser Geisteshaltung manifestiert sich in der Krankheit Krebs, deren Diagnose auch in unserer Zeit noch als Kampf gegen den Tod empfunden wird.
Diese Erkrankung fordert in der Regel eine Generalumkehr, um zu echter, nämlich ganzheitlicher Heilung zu führen.


Der Skorpion steht für unser Unterbewusstsein, unsere Schattenanteile. In der Familienaufstellung werden diese Anteile als Ahnengedächtnis sichtbar gemacht. Wenn diese Schattenanteile tabuisiert werden, erhalten sie eine destruktive Macht.

Wenn das Oberbewusstsein diese Anteile leugnet und eliminiert, verselbständigt sich das Prinzip von Skorpion und Pluto in Form von entarteten Wachstum der Zellen und stellt den Betroffenen somit vor die Entscheidung „Entweder – oder“. Das erfordert eine Generalumkehr im Leben der Betroffenen.
Gemäß dem syphilinischen Miasma der klassischen Homöopathie muss unter Umständen ein Teil des Systems geopfert werden, damit das Ganze überleben kann. Dennoch wird auch dann nur eine aufdeckende Therapie die wirkliche Heilung bringen.

In der Planetenaufstellung habe ich Pluto als sehr mächtig und emotionslos erfahren. Er sorgt für die Umsetzung der Gesetze der Evolution. Er bewegt sich spiralförmig vorwärts und aufwärts und entsorgt, was sich ihm hartnäckig in den Weg stellt.

Die Auflistung der Krankheiten, die dem Zeichen Skorpion zugeordnet werden,wäre ziemlich lang: Häufig sind Erkrankungen im Dickdarm wie Entzündungen (Mars-Beteiligung), Geschwüre, Polypen und Tumore. Sie entstehen ursächlich durch Schuldgefühle und tiefe Ängste. Skorpionbetonte Menschen sind sehr anfällig für Schuldgefühle. Die Waage geht Beziehungen ein, der Skorpion verpflichtet gerne. Es ist das Zeichen, das keine Kompromisse eingeht, es will seine Partner ganz und gar, es sucht die Verschmelzung. In unserer Gesellschaft wird diese Verschmelzung durchaus durch Verpflichtung und emotionale Verstrickung hergestellt. Hierbei erfüllen Schuldvorwürfe eine wichtige Funktion, womit sich Menschen, ob Partner oder Eltern und Kinder gegenseitig in ihrer individuellen Entwicklung in Schach halten.

In unserer Zeit gehen zahlreiche Ehen auseinander, weil diese Funktion nicht mehr wie früher lebensnotwendig für unsere Arterhaltung ist. Diese verhängnisvolle emotionale Verstrickung hat insbesondere für uns in Deutschland eine tragische Tradition. Die Ideologie des dritten Reiches beruht genau auf diesem Urprinzip: Familie, Heimat, Vaterland, im Leid und Schicksal verbunden und verschworen sein.
Verschmelzung findet bei der Befruchtung statt – neues Leben entsteht. Wenn wir uns allerdings mit anderen Menschen im Außen verschmelzen, entstehen zerstörerische Prozesse. Die absolute Wahrheit, die am Ende steht, zeigt uns, dass wir alleine kommen und alleine gehen. Erreichen wir die Verschmelzung im Innen mit unserem Selbst, so stellen wir fest, dass wir „all – ein“ sind, dass alles in uns ist. Diese Erfahrung lässt uns Beziehungen freier leben, Abstand und Respekt bewahren. Mit dem Übergang zum Wassermann - Zeitalter werden Beziehungen, die aus dem alten Muster gestrickt sind, keine Chance mehr haben.

Einige unterstützende Therapieformen:

  • Systemische Aufstellungen, um Tabuthemen sichtbar zu machen und somit gebundene und verstrickte Energien aus dem Ahnengedächtnis zu erlösen.
  • Hypnose und Traumarbeit wie Aborigenees (Ureinwohner = Pluto); durch die Anwendung des Neptun-Prinzips (Hypnose und Traum) erleichtern wir das Aufsteigen des Unterbewussten.
  • Schamanismus, Rituale; speziell bei Chiron- Beteiligung heilende Rituale.
  • Afrikanischer Tanz, Musik der Ureinwohner; Trommeln undStampfen aktivieren das Wurzel- Chakra und geben somit Impulse zum Aufsteigen der Lebenskraft.


Heide Trautmann
Blieskastel, 5. November 2016 

Der Artikel kann ungekürzt und mit Angabe der Quelle geteilt werden.
Die Jahresserie Astromedizin umfasst lediglich Teilbereiche meiner astromedizinischen Praxis und Forschung. Die Beschreibung der Krankheitsdispositionen kann nur allgemein und grundsätzlich gehalten sein. Sie ersetzt keine individuelle Analyse oder Gesundheitsberatung.

Einen umfassenden Vortrag zur 
Jahresserie Astromedizin 2016 - der Skorpion
finden Sie auf meiner Online-Akademie  www.sofengo.de/w/55306


Information zur Ausbildung Astromedizin:

Der Einstieg in die Ausbildung ist jederzeit möglich.
Jeder Seminarabend bildet eine in sich geschlossene Einheit.

Die bisherigen Veranstaltungen stehen im Archiv mit Skript und Videoaufnahmen zur Verfügung.

www.sofengo.de

Samstag, 1. Oktober 2016

Am Puls der Zeit - Sonne Waage

Rathaus Lüneburg
 Foto Heide Trautmann

























Datum          MESZ      Zeichen                                           
22.09.2016      16:22     Sonne Waage              
23.09.2016      16:52     Venus Skorpion
26.09.2016      17:00     Pluto D 14°56' Steinbock
27.09.2016      10:08     Mars Steinbock
01.10.2016      02:13     Neumond 08°15' Waage
07.10.2016      09:57     Merkur Waage
16.10.2016      06:24     Vollmond 23°14' Widder
18.10.2016      09:02     Venus Schütze
23.10.2016      01:47     Sonne Skorpion

Michael Roscher


In der Zeit von 22.9. bis 23.10.2012 bewegt sich die Sonne durch das Tierkreiszeichen Waage. 
Mit dem Eintritt der Sonne in dieses Zeichen am 22.September begann der astronomische Herbst.
Es ist Tag- und Nachtgleiche. 






Shutterstock.com


Astromedizinisch werden der Waage Haut, Nieren und Lendenbereich zugeordnet. 
Zunächst übernehmen Haut und Nieren eine Ausleitungs- und Entgiftungsfunktion für den Organismus. 
Beide sind in der Lage, Körpertemperatur und den Flüssigkeitshaushalt auszugleichen. 
Übergeordnet wirkt hier der Hypothalamus mit seinen stimulierenden und steuernden Hormonen.
Der Bereich der Nieren, der für die Ausscheidung der Harnflüssigkeit zuständig ist, gehört bereits zum Wirkfeld des Skorpions.

Der Planet Venus wird dem Zeichen Waage ebenso wie dem Stier zugeordnet. 
Im  Erd- Zeichen Stier hat die Haut eine Schutz- und Abgrenzungsfunktion.
Die Haut zeigt als Kontaktorgan Spannungen und Unausgeglichenheiten direkt an. Viele Hauterkrankungen halten andere Menschen deutlich auf Abstand, um Nähe und somit Verletzungen zu vermeiden. 

Interaktion auf der Spannungsachse Widder-Waage
Der Nierenapparat ist an der Regulierung des Blutdrucks mitbeteiligt. Hier wird die Interaktion mit dem gegenüberliegenden Zeichen Widder deutlich, dem astromedizinisch u. a. das Blut zugeordnet wird. Wenn sich der Gefäßapparat innerhalb der Nieren eng stellt, geht der Blutdruck in die Höhe. 
Auf der Partnerschaftsachse Widder-Waage handelt es sich erfahrungsgemäß um Erwartungsdruck, den der partnerschaftlich ausgerichtete Mensch zu erfüllen glaubt. Unterdrückte Emotionen treiben ebenso den Blutdruck in die Höhe. 

Weiterhin wird von den Nieren ein Hormon (Erythropoetin) ausgeschüttet, das die Bildung von roten Blutzellen anregt. Diese sorgen gemäß Widder-Prinzip für Willenskraft, Vitalität und Durchsetzungsvermögen. Diese sind eisenhaltig und transportieren Sauerstoff zu den Zellen hin, Kohlendioxid von den Zellen ab. Gemäß Widder - Prinzip erreicht der Organismus Willenskraft, Vitalität, Durchsetzung und Abwehrstärke. 
Ein Mangel dieses Hormons führt zu Blutarmut (Anämie), die u.a. durch Müdigkeit und Leistungsschwäche auffällt. 
Auf der seelisch-geistigen Ebene zeigt diese ebenso wie die übrigen Störungen der Waage- zugeordneten Funktionen an, dass sich der Mensch mehr um sein Gegenüber kümmert als um sich selbst. Damit ist die größte Schwäche und Ursache für Krankheitsentstehung der Waage-betonten Menschen angesprochen. 
Gleichzeitig lässt sich an dieser Interaktion erkennen, dass der Widder in seiner Kraft von seinem Gegenüber Waage abhängig ist. Der Krieger wird von der Friedensbringerin mit dem Stoff versorgt, der ihm das Kämpfen ermöglicht. Etwas, worüber es sich nachzudenken lohnt.
Mars und Venus, Sandro Boticelli, 1483

Die Nieren als Partnerorgane
Beschwerden der Nieren lassen auf der seelischen Ebene auf Konflikte in der Partnerschaft schließen; damit sind sowohl Begegnungen ganz allgemeiner Art als auch die Liebesbeziehung gemeint. Nach meinen Beobachtungen meldet sich die linke Niere insbesondere bei nicht verarbeiteten erlittenen Verletzungen in der Partnerschaft. Die rechte Niere deutet auf Konflikte hin, Verantwortung für eigenes Handeln im zwischenmenschlichen Bereich zu übernehmen.
Unverarbeitete Verletzungen und nicht geweinte Tränen manifestieren sich als Ablagerungen von Nierengrieß bis zum Stein, der dann unter heftigen, wehenartigen Schmerzen losgelassen werden muss.


Das Harmoniebedürfnis
Dem Tierkreiszeichen Waage wird die 
römische Göttin Venus bzw. die griechische Göttin Aphrodite zugeordnet. Beide symbolisieren  Partnerschaft, Schönheit, Ästhetik, Frieden und Harmonie. 
Der Waage- betonte Mensch erträgt keine Konflikte und ängstigt sich vor Gewalt und Aggression. 
Aus diesem Grund bemüht sich ein Mensch mit diesem Wesen um Ausgleich, Verständnis und Versöhnung. 

Problematisch wird es, wenn Konflikte unter den Teppich gekehrt werden, wenn eigene Bedürfnisse um des lieben Friedens willen unterdrückt werden. Unterdrückter Ärger über die mangelnde eigene Durchsetzung findet mitunter seinen Ausdruck in Kopfschmerzen. 
Hier kann die Erkenntnis entlasten, dass wir nicht wirklich kämpfen müssen (was dem Archetypen Widder selbstverständlich, der Waage-Natur aber zuwider ist). Es genügt, den eigenen Standpunkt zu klären und ihn entschieden und klar zu äußern. Wir können im Außen einen Ausgleich nur herstellen, wenn wir im Inneren unser Gleichgewicht halten. Das ist ein wichtiger Grundsatz für alle Friedensstifter.

Die Angst vor dem Verlassenwerden, dem Alleinsein, ist ein wesentlicher Schattenanteil, der sich hinter dem Harmoniebedürfnis des Waage-Archetypus verbirgt. Wenn sich der Waage-betonte Mensch – das sind insbesondere Menschen mit Sonne, Mond oder Aszendent in der Waage – mit seinen „Lieben“, in der Regel ist es vor allem der Liebespartner, identifiziert, verliert er/sie unbemerkt die eigene Identität. Die Erkenntnis darüber wird schmerzhaft und es benötigt viel Mühe, sich diese verlorenen eigenen Anteile wieder zurück zu erobern. 

Also geht es um das All-Ein-Sein. Ich erinnere gerne an die Realität unseres Daseins: Wir kommen alleine und wir werden alleine gehen. Es lohnt sich, das Alleinsein zu üben und zu genießen. Es lohnt sich, uns all das Gute zu geben, was wir von anderen erwarten und von dem wir annehmen, dass nur andere uns das geben könnten.

Aktuell 


Venus Abendstern
Venus wird alle 19 Monate
rückläufig.Alle 18 Monate wird sie für 
9 Monate Abendstern.
Zurzeit ist sie am Abend nach dem Sonnenuntergang am westlichen Horizont zu sehen. 





Jupiter Waage

In der Zeit vom 9. September 2016 bis 10.Oktober 2017 bewegt sich Jupiter durch das Zeichen Waage. Jupiter, das große Glück, trifft auf Venus, das kleine Glück.
Jupiter, der Bote der Freude und Fülle.
Er steht für Erkenntnisse durch innere und äußere Erfahrungen.
Es ist der weise Richter Salomon ebenso wie Hohe Priester und Priesterin.
Sie haben die Dualität überwunden und schauen erhaben auf die Welt.
Alles hat seinen Sinn.
Während seiner ersten Vorwärtsbewegung bis 6.2.2017  (bis 23°08') weitet er unsere Perspektive für Neuland. In seiner Rückläufigkeit von 6.2. bis 9.6.2017 (bis 13°13') können wir Vertrauensdefizite auffüllen. Bei der zweiten Vorwärtsbewegung ab 9.6.2017 kann der inneren Fülle die Ernte im Außen folgen.
Allen eine erkenntnisreiche und erfüllte Zeit


Shutterstock.com

 

Heide Trautmann
Blieskastel, 1. Oktober 2016 

Der Artikel kann ungekürzt und mit Angabe der Quelle geteilt werden.
Die Jahresserie Astromedizin umfasst lediglich Teilbereiche meiner astromedizinischen Praxis und Forschung. Die Beschreibung der Krankheitsdispositionen kann nur allgemein und grundsätzlich gehalten sein. Sie ersetzt keine individuelle Analyse oder Gesundheitsberatung.

Einen umfassenden Vortrag zur 
Jahresserie Astromedizin 2016 - die Waage 
finden Sie auf meiner Online-Akademie Sofengo


Information zur Ausbildung Astromedizin:

Der Einstieg in die Ausbildung ist jederzeit möglich.
Jeder Seminarabend bildet eine in sich geschlossene Einheit.

Die bisherigen Veranstaltungen stehen im Archiv mit Skript und Videoaufnahmen zur Verfügung.

Sonntag, 4. September 2016

Am Puls der Zeit - Sonne Jungfrau

Die Sonne tritt am 22. August in das Tierkreiszeichen Jungfrau und wird es am 22. September verlassen.

 Datum      MESZ

22.8.2016
18:40
Sonne Jungfrau
30.8.2016
04:08
Venus Waage

15:05
Merkur R 29°04' Jungfrau
1.9.2016
11:04
Neumond 09°21' Jungfrau - Ringförmige Sonnenfinsternis
9.9.2016
13:19
Jupiter Waage
16.9.2016
21:06
Vollmond 24°20' Fische - Halbschatten Mondfinsternis
22.9.2016
07:32
Merkur D 14°50' Jungfrau
22.9.2016
16:22
Sonne Waage

Die Jungfrau ist das 6. Zeichen im Tierkreis.
In der Astromedizin werden ihr Stoffwechsel und Nahrungsmittelverwertung zugeordnet. Organisch gehört hierzu insbesondere der Dünndarm.
Der Nahrungsbrei gelangt über den Magen zum Dünndarm. Dort wird die Nahrung zerlegt, analysiert, sortiert und dem Organismus zugeführt.
Das, was die Jungfrau nicht verwerten kann, übergibt sie dem Dickdarm zum Loslassen.

Ähnlich funktioniert die Psyche. Emotionen aus dem Magen werden ebenfalls analysiert. Die Jungfrau ist auf die Fehleranalyse spezialisiert und setzt sich ebenso kritisch wie selbstkritisch mit Emotionen auseinander. Sie will alles richtig, keinen Fehler machen - und so reflektiert sie immer wieder. Leider sieht sie hierbei eher den Mangel; das, was sie noch nicht kann, wo sie nicht gut genug ist. In diesem Prozess reduziert sich ihr Selbstwert und sie ist auf Anerkennung anderer angewiesen. Sie kann sich mit Details aufhalten und verliert den Überblick und die höhere Sinngebung, was sie vom Schützen lernen kann.
                                             
Der 5 m lange Dünndarm beginnt mit dem Zwölffingerdarm. Dieser ist etwa 25 cm lang. Im Magen wird Säure zur Verdauung benötigt, im Zwölffingerdarm greift sie die Schleimhaut an und verursacht im chronischen Fall das bekannte Zwölffingerdarmgeschwür. Hier muss die Schleimhaut gut abgepuffert werden. Ist der Ärger aus dem Magen so groß, dass er überquillt, ist die Jungfrau damit überfordert. Sie kann ihn nicht verarbeiten und wird verletzt und geschädigt. Astrologisch drückt das beispielsweise ein Mars in der Jungfrau aus. Es ist ein
überarbeiteter Perfektionist, ein Workaholic, der die Grenzen für einen gesunden Ausgleich zwischen Arbeit und Entspannung überdehnt hat.


In den Zwölffingerdarm münden Gänge aus Galle und Bauchspeichel-
drüse.

Verdauungssäfte und Enzyme spalten die Nahrung in resorbierbare Substanzen auf.
Bei großem Stress verkrampft sich genau diese Stelle und die Säfte können zurück stauen und zu erheblichen gesundheitlichen Problemen führen.

Diese physiologischen Abläufe lassen sich sehr einfach dem System der Astromedizin zuordnen und in der Folge auf die seelische Ebene übertragen: Die Gallenflüssigkeit wird in der Leber hergestellt ( Schütze-Zuordnung), in der Gallenblase (Fische) gesammelt und bei Beginn der Verdauung in den Dünndarm gelassen. In der Spannung zum Zeichen Schütze können wir die notwendigen Aufgaben im Stoffwechsel erkennen. Die Jungfrau analysiert und arbeitet zu, der Schütze ist in der führenden Position für die Synthese und viele lebenswichtige Funktionen zuständig. In dieser großen Chemiefabrik Stoffwechsel wirkt das Zeichen Fische u.a. durch Zersetzungs- und Auflösungsprozesse.

Die Bauchspeicheldrüse hat eine Doppelfunktion: der sekretorische Teil gibt Enzyme an den Dünndarm ab, um die Nahrung aufzuspalten und den Verdauungsvorgang zu beschleunigen. Der endokrine Teil der Bauchspeicheldrüse gibt Insulin zur Zuckerverwertung (Fische) direkt ins Blut ab.

Dienstbarkeit
Der Archetyp Jungfrau steht für Dienstbarkeit. Problematisch wird es, wenn Jungfrauen fremdbestimmt dienen müssen oder in Beziehungen nur noch funktionieren. Wenn wir nun fremdbestimmt einem Vorgesetzten und seinen Zielen dienen, sind wir auf seine Anerkennung angewiesen. Das Selbstwertgefühl kommt dabei zu kurz, der eigene Wert wird über die Anerkennung von Außen definiert. Das bringt einen Teufelskreis von Überarbeitung, wobei die Grenzen der eigenen gesundheitlichen Kapazität unbemerkt überstrapaziert werden. Schließlich macht die Arbeit auch noch Spaß. Oder denken wir an die typische „Nur"- Hausfrau, die täglich die vielen Kleinigkeiten im Haushalt erledigt, ohne dass ihre Arbeit entsprechend wertgeschätzt wird und der schließlich vor Ärger die Galle überläuft.

Im Dienen Erfüllung zu finden, das geht auch anders. Wenn wir eine Aufgabe finden, mit der wir unserem Wesen dienen, einen höheren Sinn erfüllen, finden wir tiefe Erfüllung und unser Selbstwert wächst kontinuierlich. Ich empfehle eine Aufgabe, die Freude macht.

Selbst wenn die weisungsgebundene, abhängige Tätigkeit notwendig ist, um die Existenz zu bestreiten, empfehle ich folgendes. Sei dankbar für den Job. Du finanzierst damit deinen Unterhalt. Aber baue dir parallel eine Tätigkeit auf, in der du ganz autonom deine Kreativität entfalten kannst, die wirklich Freude macht und finde darin deine Erfüllung.

Anpassung und Unterordnung
Jungfrau betonte Menschen neigen dazu, sich sehr anzupassen und zu funktionieren. Das Durchsetzungsvermögen ist nicht allzu stark ausgebildet. So neigen gerade diese Menschen zum Somatisieren von Störungen und zu autoaggressiven Prozessen. Entsprechende Krankheitsbilder finden wir im bekannten Reizdarm mit Durchfallneigung. Der Darm verschafft sich explosionsartig Erleichterung vom Kontrollverhalten. Eine chronische und sehr aggressive Form finden wir in der Krankheit Morbus Krohn, einer chronischen Entzündung des Dünndarms, die sich bis zum Dickdarm ausbreiten kann. Der Entzündungsprozess ist in der Astromedizin an einem introvertierten, autoaggressiven Mars zu erkennen. Die Schulmedizin unterdrückt diese Entzündungsbereitschaft mit Cortison, einem hemmenden Hormon, das dem Fisch zugeordnet wird.

Jungfrau ist das Zeichen der Psychosomatik. Dieser Archetypus verfügt über ein logisches Denken; insbesondere das Erkennen von Ursache und Wirkung. Von daher ist der Mensch bereit, seine Lebens- und Ernährungsweise zu korrigieren. Ich kenne kein Zeichen, das nicht so wie die Jungfrau zur Ernährungsumstellung bereit ist und auch „bittere Pillen“ schluckt.

Schwierig wird es, wenn sich die Jungfrau nicht aus Abhängigkeiten lösen kann. Dann erlaubt sie sich die gewünschte Auszeit erst durch Krankheit.

Aussteuerung der Gefühle
Auf der seelischen Ebene soll das Prinzip der Jungfrau die eigenen Gefühle und Bedürfnisse gegenüber den täglichen Anforderungen und Notwendigkeiten aussteuern. Genau an diesem Punkt entstehen organische Störungen, dann nämlich, wenn die eigenen Bedürfnisse und Gefühle auf der Strecke bleiben. Wer kennt nicht den Perfektionismus der Jungfrau? Zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen. Nur bleibt nach der Erledigung der vielen Kleinigkeiten kaum noch Zeit für das Vergnügen. Der gesamte Stress, die eigenen Ansprüche innerhalb einer gesetzten Frist zu erfüllen, schlägt sich im Dünndarm nieder. Bei einer Verkrampfung des Dünndarms kommt es zu einem Rückstau der Gallenflüssigkeit und zu entsprechenden Beschwerden im Leber-Gallenbereich. Unterdrückter Ärger und Stress im Abhängigkeitsverhältnis der dienstbaren Jungfrau können sich als Zwölffingerdarmgeschwür manifestieren.
Das Gleichgewicht finden wir in der Achse Fische-Jungfrau.
Wir kennen das Motto: Zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen. Jungfrauen sollten es am Morgen umdrehen. Zuerst das Vergnügen, dann die Arbeit. Zuerst tue ich mir etwas Gutes, schaue nach meinen Bedürfnissen und Wünschen. Ob das ein entspanntes Frühstück ist oder ein Sonnengruß. Erst danach gehe ich in nach außen und schaue, was „die Welt“ von mir will.
Wartet die Jungfrau nämlich darauf, dass die Arbeit erledigt wird, so wird sie nie fertig und geht müde zu Bett.
 

Heide Trautmann
Blieskastel, 30. August 2016
Der Artikel kann ungekürzt und mit Angabe der Quelle geteilt werden.
Die Jahresserie Astromedizin umfasst lediglich Teilbereiche meiner astromedizinischen Praxis und Forschung. Die Beschreibung der Krankheitsdispositionen kann nur allgemein und grundsätzlich gehalten sein. Sie ersetzt keine individuelle Analyse oder Gesundheitsberatung.

Einen umfassenden Vortrag zur 
Jahresserie Astromedizin 2017 - die Jungfrau 
finden Sie auf meiner Online-Akademie Sofengo


Information zur Ausbildung Astromedizin:

Der Einstieg in die Ausbildung ist jederzeit möglich.
Jeder Seminarabend bildet eine in sich geschlossene Einheit.

Die bisherigen Veranstaltungen stehen im Archiv mit Skript und Videoaufnahmen zur Verfügung.


Fotos: Shutterstock.com